HOME ANGEBOTE SELBSTBUCHER ANFRAGE KONTAKT
IMPRESSUM
AGB's
WICHIGE HINWEISE
Namibia Reisen
Kultur, Landschaft und Wüste im Süden Namibias

Luxus Namibia Reisen
Exklusive geführte Reisen und Safaris 2 Wochen:

Kultur, Landschaft und Wüste im Süden Namibias

Auf dieser Reise werden Sie von einem Deutschsprechenden Reiseleiter exklusiv betreut. Diese Reise wird ab einer Person zum Wunschtermin angeboten. Die Reisevorschläge von unserer Internetseite können nach Wunsch individuell geändert und Ihren Wünschen angepasst werden. Wohnen in den besten Hotels, Country Lodges in privaten Wildreservaten und in Luxus Bush Camps.

Reiseroute
Windhoek – Kalahari Wüste – Fish River Canyon – Lüderitz - Namib Rand private Nature Reserve – Sesriem – Solitaire – Walvisbucht – Swakopmund –– Windhoek Internationaler Flughafen

Namibia
Namibia ist ein Land der Mythen und Legenden in der südwestlichen Ecke Afrikas. Es wartet darauf, von Ihnen entdeckt zu werden! Dieses Land ist eine der letzten Regionen der Erde, wo der Mensch die Natur noch in ihrer Ursprünglichkeit erleben kann. In Namibia können Sie Tage und Nächte in der Wildnis verbringen, um die größten und schönsten Tiere der Erde zu beobachten, ohne auf die Segnungen der Zivilisation ganz verzichten zu müssen.


Höhepunkte Dieser Reise
• Windhoek, Haupstadt Namibia’s
• Kalahariwüste
• Fish River Canyon
• Koloniale Architektur in Lüderitz
• Kolmannskoppe
• Bogenfels im Sperrgebiet (fakultativ)
• Wolwedans
• Dünenmeer am Sossusvlei
• Namibwüste
• Koloniale Architektur Swakopmund

nach Oben


Ausführliche Reisebeschreibung:

01. Tag / Abflug Deutschland oder Schweiz

02. Tag / Ankunft in Windhoek

Ankunft am Internationalen Flughafen Windhoek, Empfang und Transfer nach Windhoek. Hier erhalten Sie Ihr Fahrzeug und eine ausführliche Einweisung in Route, Auto sowie Ihr Informationspaket durch einen Vertreter unseres Büros – die Einweisung erfolgt in Deutsch.

Anschließend Gelegenheit für eine Stadtrundfahrt durch die namibische Hauptstadt, besucht werden können die Christuskirche, das Reiterdenkmal, die Alte Feste, die Gartenanlagen des Tintenpalastes sowie die Stadtteile Klein-Windhoek und als Kontrast dazu der Stadtteil der bantusprachigen Bevölkerungsgruppe - Katutura. Außerdem empfiehlt sich ein Spaziergang über die „Prachtstraße“ Windhoeks, die Independence Avenue (früher Kaiserstraße). Windhoek ist mit knapp 300.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Die Stadt liegt auf 1650 Meter Höhe, eingebettet zwischen den Auasbergen im Süden, den Erosbergen im Nordosten und dem Khomas Hochland im Westen.

Weiterfahrt Sie via Rehoboth in die Kalahariwüste zur Bagatelle Kalahari Game Ranch.

Rehoboth:
Wie so viele Städte in Namibia entstand auch Rehoboth um eine Missionsstation. Sie wurde 1844 von Heinrich Kleinschmidt gegründet und 1864 wieder verlassen. Als die Baster sich 1870 hier ansiedelten wurde die Mission wieder eröffnet. Die Rehobother Baster sind Mischlinge aus den Beziehungen zwischen Buren aus der Kapprovinz und Namafrauen. Sie zogen im 19 Jh. vom Kapland zum Oranjefluß.

Kalahariwüste:
Die Kalahariwüste bildet einen Großteil des östlichen Namibia und erstreckt sich dort etwa 500km von Norden nach Süden. Wegen ihrer porösen und sandigen Bodenbeschaffenheit, die keine Wasserresorption ermöglicht, wird die Kalahari gemeinhin als Wüste bezeichnet. Aber in Wirklichkeit ist es eine durchaus belebte Wildnis und auf ihren spärlich bewachsenen Grasebenen weiden riesige Herden von Antilopen und anderen Tieren.

Zwei Stunden vor Sonnenuntergang findet eine Pirschfahrt statt an welcher Sie teilnehmen können.

Vollpension auf der Bagatelle Lodge.

Bagatelle Kalahari Game Ranch***
Die Lodge liegt inmitten der roten Sanddünen der südlichen Kalahari wo der wahre Afrikageist, verbunden mir Luxus und Stil, zeitlose Erinnerungen reflektiert. Entspannen Sie in der Bibliothek, geniessen Sie die Weine aus dem Weinkeller und das excellente Buffet. Früh morgens oder am Nachmittag können Sie auf einer Naturfahrt die einzigartige Dünentopographie, sowie die Vogel- und Tierwelt der südlichen Kalahari kennenlernen.

nach Oben

03. Tag / Fahrt zum Fischfluß Canyon

Frühstück und Fahrt via Mariental und Keetmanshoop zur Canon Lodge.

Mariental:
Hermann Brandt ließ sich als erster weißer Siedler in dieser Region nieder, nachdem er 1890 eine Farm vom Namahäuptling Hendrik Witbooi gekauft hatte. Zu Ehren seiner Frau Anna-Maria Mahler benannte er die Farm Mariental. 1894 waren ein Unteroffizier und 14 Soldaten auf der Marientalfarm stationiert. Im Jahre darauf wurde eine Polizeistation eingerichtet. Der Grundstein zur ersten Holländisch-Reformierten Kirche wurde am 11.September 1920 gelegt, und 2 Monate später gab es offiziell einen Ort namens Mariental. Mariental ist Verwaltungs- Landwirtschafts- und Einkaufszentrum des umliegenden Farmgebiets.

Kurz vor Keetmanshoop können Sie den Köcherbaumwald besuchen.

Köcherbaumwald:
Der Köcherbaumwald liegt einige Kilometer nordöstlich von Keetmanshoop. Die Baum – Aloen stehen normalerweise einzeln, aber hier befinden sich über 250 Exemplare zwischen den schwarzen Doleritfelsen und bilden so einen ungewöhnlichen “Wald”. Einige der großen Pflanzen sind bis zu 5m hoch, ihr Alter wird auf 200-300 Jahre geschätzt.

Keetmanshoop:
Keetmanshoop ist das Verwaltungszentrum Südnamibias. Die ersten Europäer zogen aus dem südafrikanischen Kapland hierher. 1866 errichtete der Missionar Johann Schröder ein Zelt in der Siedlung. Später baute er eine Hütte für sich und seine Familie, und dann eine Kirche aus Riedgras, die er mit getrocknetem Schlamm verputzte. Da ihm die Geldmittel fehlten, wandte sich Schröder an den Vorsitzenden der Rheinischen Mission, den wohlhabenden deutschen Unternehmer Johann Keetman, der zum Bau einer richtigen Kirche 2000 Reichsmark spendete. Aus Dankbarkeit taufte Schröder seine Siedlung Keetman, und im Laufe der Zeit wurde daraus Keetmanshoop.
Das Museum ist in der malerischen, 1895 fertiggestellten Kirche untergebracht, die errichtet wurde, nachdem die alte bei Hochwasser zerstört wurde.

Ankunft bei der Canon Lodge.

Übernachtung und Frühstück Canon Lodge.

Cañon Lodge***
Im Canon Park, nur 20 km vom Fischfluß Canyon entfernt, liegt die Canon Lodge. 30 Bungalows – mit en-suite Badezimmer – liebevoll aus Natursteinen gebaut, stehen versteckt zwischen riesigen Granitfelsen und bieten dem Besucher eine besondere Atmosphäre. Das ehemalige Farmhaus aus dem Jahre 1910, liebevoll restauriert, ist heute das Restaurant der Lodge - in seinem rustikalen Stil gehört es zu jenen Plätzen, die man schlecht mit Worten beschreiben kann – sondern erleben muß!

nach Oben

04. Tag / Fischfluß Canyon

Am heutigen Tag haben Sie die Gelegenheit den Fischfluß Canyon zu besuchen.

Fischfluß Canyon:
Der Fishriver Canyon ist der zweitgrößte Canyon der Erde und eine der bedeutendsten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten im südlichen Afrika. An einigen Stellen ist der Canyon bis zu 27 km breit und 550 Meter tief. In der kargen Landschaft können nur wenige Pflanzen und Tiere überleben. Man sieht neben Köcherbäumen den Kameldornbaum und vereinzelt Euphorbien, am Grund der Schlucht wachsen wilde Tamarisken und der Weißdorn. Ab und zu sieht man Bergzebras, Kudus, Oryxe und Klippschliefer, mit etwas Glück vielleicht auch einmal einen Leoparden.

Rückkehr zur Canon Lodge.

Übernachtung und Frühstück Canon Lodge.

05. Tag / Fahrt nach Lüderitzbucht

Nach dem Frühstück Fahrt nach Lüderitzbucht via Aus.

In Aus hält sich eine Wildpferdherde auf, der etwa 150 Tiere angehören, sie traben zwischen den spärlichen Weidegründen und der Wasserstelle bei Garub hin und her und haben sich den Gegebenheiten der Wüste angepaßt. Bei Aus befinden sich auch die Überreste des Internierungslagers aus dem 1.Weltkrieg, nach 1915 wurden hier ca. 1500 Soldaten der Schutztruppe für vier Jahre gefangengehalten.

Nachmittags erreichen Sie das malerische Hafenstädtchen Lüderitz am Südatlantik.

Lüderitz:
Lüderitz ist die Geburtsstadt des alten Südwestafrika und macht einen sehr gemächlichen Eindruck. Die Häuser wurden um die Bucht herum auf dem nackten Fels errichtet und oft liegt kühlender Küstennebel über der Kleinstadt. Sie besuchen die Felsenkirche, das Wahrzeichen von Lüderitz. Von hier oben haben Sie einen schönen Blick über die Stadt bis hinüber zur Haifischinsel. Nebenan befindet sich gleich das Goerkehaus, das schönste Jugendstilgebäude in Lüderitz.

Übernachtung und Frühstück The Nest Hotel.

The Nest Hotel****
Dieses direkt am Südatlantik gelegene Hotel bietet en-suite Luxusdoppelzimmer, alle mit Seeblick und privatem Strand. Das Nest Hotel ist der ideale Ausgangspunkt um die vielen einzigartigen Sehenswürdigkeiten in der Gegend von Lüderitz zu erforschen.

nach Oben

06. Tag / Lüderitzbucht

Nach dem Frühstück besuchen Sie die Geisterstadt Kolmanskoppe.

Die ehemalige Diamantenstadt Kolmanskoppe liegt etwa 12 km vor Lüderitz.
Ein schwarzer Bahnarbeiter hatte den ersten Diamanten im Jahre 1908 bei Gleisarbeiten hier gefunden, wenig später brach das Diamantenfieber aus. Zur Blütezeit lebten in Kolmanskoppe 300 Fachleute mit ihren Familien sowie einige Tausend schwarze Arbeiter. Heute sind viele der Gebäude schon bis in den zweiten Stock versandet, andere, wie z.B. die Turnhalle noch hervorragend erhalten, selbst die Turngeräte stehen noch da.

Eine geführte Tour zum berühmten Bogenfelsen im Diamatensperrgebiet kann aus Wunsch gebucht werden (fakultativ).

Übernachtung und Frühstück The Nest Hotel.

07. Tag Fahrt ins Namibrand Gebiet

Heute fahren Sie zur Wolwedans Dunes Lodge.

Unterwegs können Sie das Schloß Duwisib besuchen.

Schloß Duwisib:
Initiator von Schloß Duwisib war der sächsische Baron von Wolff, der im Jahre 1908 den aus Berlin stammenden Architekten Sander mit dem Bau von Schloß Duwisib beauftragte. Als Vorbilder dienten die Forts der Schutztruppen in Namutoni, Gibeon und Windhoek. Um einen schönen Innenhof gruppieren sich 22 Zimmer, bis auf die Bausteine stammen das Baumaterial sowie das Mobiliar aus Deutschland. Die Steinmetze kamen aus Italien, Zimmerleute aus Skandinavien und Bauarbeiter aus Irland. Das Schloß ist mit alten Möbeln, Bildern und Waffen aus dem letzten Jahrhundert ausgestattet.

Die Fahrt bietet phantastische Landschaften mit reichlicher Abwechslung.

NamibRand Naturreservat
Inmitten des NamibRand Naturreservats liegen vor der Kulisse unvergleichlicher Schönheit drei unterschiedliche Unterkünfte der Wolwedans-Collection: das intime Wolwedans Dune Camp, die komfortable Wolwedans Dunes Lodge und das exklusive Wolwedans Private Camp.

Allgemeines Markenzeichen der drei Camps sind der freundliche und persönliche Service eines engagierten Teams von Menschen aus der Region, die die Sorge für die Gäste mit der Sorge für die Natur verbinden. Wolwedans ist kein ‚Dünen-Hotel’, keine Durchgangsstation für eine Nacht auf dem Weg zur nächsten Etappe der Reise. Wolwedans ist ein Platz zum Ankommen und Verweilen.
Hier wird eine ebenso ehrliche wie bodenständige Naturerfahrung geboten, unprätentiös und frei von Schickimicki. Wolwedans ist ein Ort für aufgeschlossene Naturliebhaber, für Individualisten, die einzigartige Wüstenerlebnisse abseits ausgetrampelter Pfade suchen. Hier gibt es keinen Fünf-Sterne-Luxus oder ‚nouvelle cuisine’ am Ende der Welt; keine Klimaanlage und keinen elektrischen Fön. Wolwedans öffnet ein faszinierendes Fenster, das Wüstenerfahrung in ihrer Achtung einflößenden Größe und atemberaubenden Schönheit ermöglicht.
Wolwedans Dunes Lodge
Die Dunes Lodge liegt auf dem Rücken eines Plateaus. Von hier überblickt man das Naturpanorama in alle Himmelsrichtungen und gewinnt einen unvergesslichen Eindruck von der Wüste. Holz, Leinwand und Panoramafronten, die den Blick in die Natur freigeben, prägen die Architektur. Die Lodge nimmt das Ambiente des Zeltcamps auf, bietet jedoch zugleich den Luxus und die Geborgenheit eines festen Gebäudes. Jedes der neun hübschen Chalets mit eigenem Badezimmer verfügt über eine private Terrasse.
Das 2003 vollständig erneuerte Haupthaus bietet mit zwei Lounges, mehreren Sundowner-Terrassen, Feuerstelle, Bibliothek, Weinkeller und zwei Speiseräumen viel Abwechslung. Die Vielseitigkeit des Angebotes zur Erholung und Erkundung empfiehlt die Dunes Lodge als Drei-Nächte-Unterkunft.
Eine besondere Attraktion bietet die Dunes Lodge mit der ‚Mountain View Suite’: sie eignet sich speziell für Flitterwochen, denn das umfassende Raumangebot prädestiniert diese Suite für Gäste, die mehrere Tage verweilen und dabei in völliger Abgeschiedenheit vom sonstigen Betrieb der Lodge Natur und Komfort stilvoll genießen möchten.
Vollpension inklusive geführte Geländewagenfahrt Wolwedans Dunes Lodge.

nach Oben

08. Tag / Wolwedans Dunes Lodge

Den heutigen Tag haben Sie zur freien Verfügung.

Nehmen Sie an den eingeschlossenen Aktivitäten teil.


Vollpension inklusive geführte Geländewagenfahrt Wolwedans Dunes Lodge.

09. Tag / Fahrt ins Sossusvlei Gebiet

Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie zur Kulala Lodge.

Namibwüste:
Lang und schmal erstreckt sich die Namib über 1900km von der südafrikanischen Kapprovinz bis hinauf nach Angola. Sie gilt als eine der ältesten Wüsten der Erde. Zwei ganzjährig wasserführende Flüsse durchschneiden die Namib, dabei bildet der Kunene gleichzeitig die Nordgrenze, der Oranje die Südgrenze Namibias. In den trockensten Bereichen erstreckt sie sich bis zu 200km landeinwärts.

Sossusvlei:
Das Sossusvlei ist eine große, abflußlose Lehmbodensenke, die von teilweise über 300 Meter hohen Dünen eingeschlossen wird. Meist ist die Senke ausgetrocknet, in guten Regenjahren, wenn der Tsauchab Fluß genügend Wasser führt, gelangt dieses bis in die Senke und läßt einen See entstehen. Von den Dünen hat man einen fast unwirklich schönen Blick über das Dünenmeer der Namib Wüste.


Die Kulala Desert Lodge liegt im Herzen der Namibwüste auf einem 21000 Hektar großen, privaten Gebiet, angrenzend an den Namib Naukluft Park. Hier bieten sich ausgezeichnete Aussichten auf die berühmten, roten Sanddünen der Sossusvlei und der faszinierenden Berge und offenen, weiten Ebenen. Zwölf reetgedeckte Leinwandchalets, auch “Kulalas” genannt (Kulala in der einheimischen “Oshiwambo” Sprache bedeutet “schlafen”), mit en-suite Badezimmern mit Duschen, sind auf Holzplattformen erbaut worden, um so den größtmöglichen Luftdurchzug zu erlauben. Eine andere Möglichkeit, für Naturliebhaber, ist es, sich die Mattratze auf das Dach legen zu lassen und so unter dem Sternenhimmel, ganz privat, zu übernachten.

Das Hauptgebäude der Lodge besteht aus einem Aufenthaltsraum, einer Bar, der Speiseraum und einem Plantschbecken. Die 360 Grad darumführende Veranda bietet Gästen einen atemberaubenden Ausblick auf das davorliegende Wasserloch und so die einmalige Gelegenheit die Wüstentiere der Region zu beobachten und zu fotografieren. Die Einrichtung hat einen Nordafrikanischen Flair. Pirschfahrten in den frühen Morgenstunden zu den weltbekannten Dünen führen durch ein privates Tor am Tsauchab Fluß.

Pirschfahrten werden jedoch auf in dem privaten Reservat selbst angeboten und bieten erstaunliche Aussichten, Wüsten-Wildtiere und kleinere Wüstenfauna und –flora. Auch können hier, gegen Aufpreis, Ballonfahrten organisiert werden. Bei Tagesanbruch beginnt die 60-90 Minuten andauernde, stille Fahrt über die aussergewöhnlichen Dünen und die Wüste und enden mit einem Champagner-Frühstück an Ihrer Landestelle. Dies verspricht ein einzigartiges Erlebnis zu sein.

Übernachtung mit Halbpension in der Kulala Lodge

nach Oben

10. Tag / Sossusvlei Gebiet

Sesriem Canyon:
Die Schlucht des Sesriem Canyons ist besonders eindrucksvoll. Hier hat sich der Tsauchabfluß ein bis zu 30m tiefes Bett durch Geröllschichten gegraben, die sich vor 15 bis 18 Millionen Jahren in einer feuchteren Phase der Namib hier ablagerten. Die Entstehung des Canyons liegt 2 bis 4 Millionen Jahre zurück.

Übernachtung mit Halbpension in der Kulala Lodge

11. Tag / Fahrt an die westliche Küste Namibia’s

Frühstück. Dann fahren Sie westwärts durch den Naukluft Park hinunter zur Küste.

Die Fahrt geht über zwei Pässe, den Ghaub und den spektakulären Kuiseb Paß mit bizzarren Felsformationen. Weiter durch die endlose Steinwüste der Vornamib, bis Sie im Dunst des Küstennebels, die kleine Hafenstadt Walfischbucht vor sich liegen sehen.

Walvis Bay:
Walvis Bay ist der einzige gut ausgebaute Hafen an der namibischen Küste. Obwohl Namibia 1990 die Unabhänigkeit erlangte, blieb Walvis Bay bis 1994 eine südafrikanische Enklave. Walvis Bay liegt geschützt in einer Bucht, umgeben vom Atlantischen Ozean und den goldenen Sanddünen der Namib. Häufig sieht man hier Flamingos und Zwergflamingos, die in der Lagune auf Nahrungssuche gehen. Das Leben in Walvis Bay kreist um den Hafen der Fischindustrie. Vom Tiefseehafen werden namibische Mineralien wie Kupfer, Blei und Uran exportiert. Eine weitere wichtige Industrie ist die Meersalzgewinnung. Gegenwärtig produziert Walvis Bay mehr als 90% des Salzbedarfes von Südafrika.

Von Walvisbay ist es nicht mehr weit bis Sie Swakopmund erreichen.

Swakopmund:
Stadtbesichtigung in Swakopmund. Diese kleine, schmucke Küstenstadt besitzt viele schöne Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Sie sehen das Hohenzollernhaus, den Woermannturm, die Landungsbrücke, die Mole mit Leuchtturm und das Marinedenkmal sowie weitere Jugendstilbauten. Viele Einwohner sprechen deutsch und zahlreiche Promenaden, Palmenalleen und Parkanlagen verleihen dem kleinen Küstenort eine ruhige, entspannte Atmosphäre. Genießen Sie einen Spaziergang entlang des kilometerlangen, einsamen Atlantikstrandes oder bummeln Sie über den Holzschnitzermarkt in der Nähe des Leuchtturms. Fakultativ könnten Sie das interessante Heimatmuseum, das Meeresmuseum oder die Kristallgalerie besuchen.

Übernachtung und Frühstück Hansa Hotel****

Das Hansa Hotel in Swakopmund ist eine der besten Unterkünfte Namibias, alle Zimmer sind sehr geschmackvoll ausgestattet. Hansa Hotel ist eine Oase inmitten der kleinen Küstenstadt Swakopmund.

nach Oben


12. Tag / Swakopmund

Nehmen Sie an den folgenden Aktivitäten teil (fakultativ).

Bootsfahrt in Walvis Bay:
Fakultativ: ca. N$ 350,-- pro Person
08h30 – Eine 3 stündige Bootsfahrt in der Lagune von Walvis Bay versetzt Sie in eine andere Welt. Vielleicht sehen Sie Pelikane und Flamingos – mit Sicherheit werden Delfine und Robben das Boot umschwimmen. Einige Robben werden sich sogar auf das Boot wagen um sich hier füttern zu lassen.
Gegen 12h00 steuert unser Kapitän ein schönes Plätzchen in der Lagune an – zum Lunch erwartet Sie neben Snacks frische Austern und Champagner.

Flug über die Skelettküste:
Fakultativ: Einmalige Gelegenheit an einer 3 ½ stündigen Flugsafari über die Skelettküste teilzunehmen:

Die Skelettküste ist eine der entlegendsten Gegenden der Erde. Die Schönheit der Landschaft erschließt sich dem Besucher am besten aus der Luft – es gibt ja fast keine Straßen und Wege in diesem Gebiet. Die Schiffswracks und Dünenformationen erkennt man aus nur 300 Metern Höhe hervorragend - einzigartige Eindrücke die man nicht mehr vergißt!

Von Swakopmund geht es im Tiefflug in einer einmotorigen Cessna mit Fensterplatzgarantie (6-sitzer Maschine) über schimmernde Salzpfannen und die Robbenkolonie am Kreuzkap hinweg nach Norden in die Skelettküste hinein. Die ersten Seefahrer fürchteten die stürmische, oft tagelang mit Nebel behangene Küste zurecht – die Schiffswracks erinnern an vergangene Dramen in dieser unbewohnten Gegend. Die Uniabmündung ist der letzte Punkt an der Küste bevor es entlang des Flußbettes auf der Suche nach Wüstenelefanten, Giraffen und Antilopen landeinwärts geht. Über das Damaraland, vorbei am majestätischen Brandberg (dem höchsten Berg Namibias) und der Spitzkoppe (dem Matterhorn Namibias), geht es zurück nach Swakopmund.

Übernachtung und Frühstück Hansa Hotel****

nach Oben

13. Tag / Fahrt nach Windhoek
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Windhoek.

Übernachtung und Frühstück Hotel Heinitzburg / Relais Chateux

Heinitzburg****
Im Jahre 1914 wurde der Bau der heutigen Heinitzburg von Graf Schwerin für seine Verlobte, Margarethe von Heinitz, in Auftrag gegeben. Heute befindet sich hier das bezaubernde Burghotel mit einem atemberaubenden Blick über Windhoek. Hotel Heinitzburg bietet seinen Gästen den Charme Europas aus dem 19.Jahrhundert, verbunden mit modernem Komfort. Der persönliche Stil findet sich bei der eleganten Einrichtung, den Himmelbetten, den italienischen Keramikfliesen und den handgearbeiteten Möbeln wieder.

14. Tag / Auf Wiedersehen
Nach dem Frühstück steht Ihnen der Rest des Tages bis zum Rückflug für Einkäufe in Windhoek oder zur Erholung am Swimmingpool zur freien Verfügung. (Rückgabe Ihres Fahrzeugs am Flughafen.)
Am Nachmittag heißt es Abschiednehmen von Namibia. Heute geht die Fahrt zum Flughafen Hosea Kutako (Windhoek International), wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und Ihre Heimreise nach Deutschland antreten.
Während des Fluges haben Sie Gelegenheit, sich an die Worte Sir David Livingstones zu erinnern: „Wer einmal von den Wassern Afrikas trank, kehrt hierher zurück!“

15. Tag / Ankunft in Deutschland oder Schweiz

nach Oben

Eingeschlossene Leistungen
• 12 Übernachtungen und Mahlzeiten in den folgenden, schönen Unterkünften:
- 1 Übernachtung Bagatelle Lodge*** BB Kalahari
- 2 Übernachtungen Canon Lodge*** BB Fish River Canyon
- 2 Übernachtung Klein Aus Vista*** BB Aus
- 2 Übernachtungen Wolwedans Dunes Lodge**** FB Namib Rand
- 2 Übernachtungen Kulala Lodge*** DBB Sossusvlei
- 2 Übernachtungen Hansa Hotel**** BB Swakopmund
- 1 Übernachtung Heinitzburg**** BB Windhoek

Mahlzeiten:
RO = room only / Übernachtung
BB = bed/breakfast / Übernachtung & Frühstück
DBB = dinner/bed/breakfast / Übernachtung & Halbpension
FB = full board / Übernachtung & Vollpension
• Fahrten und Transfers im, klimatisierten Toyota Condor mit Deutschsprachigen Reiseleiter
• Eintrittsgelder National Parks, Museen usw. laut Reiseprogramm
• Geländewagen-Fahrt die letzten 5 km zum Sossusvlei
• 15% VAT Tax
• Transport in klimatisierten Fahrzeugen
• Rundreise laut Ausschreibung
• Gepäckträger Gebühren
• Informationsmaterial
• Namibia Reisehandbuch
• Reisepreissicherungsschein

Nicht Eingeschlossene Leistungen
• Zusätzliche Mahlzeiten
• Trinkgelder und persönliche Ausgaben
• Reiseversicherungen (Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der richtigen Reiseversicherung)

Preise: auf Anfrage

Unser Angebot ist vorbehaltlich Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen bei der Buchung.
Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen von AFRI-Reisen.

Hier anfragen ...
nach Oben
Namibia
Mietwagen Rundreisen
Familienreisen
Privat geführte Reisen
Golfreisen
Flug Safaris
Luxus Reisen
Abenteuer Reisen
Übernachtungen
Reiseinfo